Welche Auswirkung haben die Bauzinsen auf die Enwicklung der Immobilienpreise?

01. 07. 2022

Die Kreditzinsen für Immobilienkredite sind in den letzten Monaten um ca. das dreifache auf mittlerweile gut 3 % gestiegen. Daher können sich viele potentielle Kaufinteressenten Ihre Wunschimmobilie schlicht nicht mehr leisten.

Wurden vor gut einem halben bei einem Kaufpreis von ca. 500.000,00 €  bei einem Zinssatz von ca. 1 % und einer Tilgung von 2 % eine Jahressumme von 15.000,00 € für Zinsen und Tilgung fällig, sind es jetzt bei ca. 3 % Zinsen und einer Tilgung von 2% jährlich 25.000,00 € fällig. Die monatliche Belastung stieg in diesem Fallbeispiel von 1.250,00 € auf ca. 2.083,- € und ist somit um ca. 833,- € gestiegen.

Die hohe Inflation, verursacht durch den starken Preisanstieg u.a. für Energieprodukte und Nahrunsmittel lässt immer mehr Menschen weniger finanziellen Spielraum für Anschaffungen und für viele platzt damit der Traum von der eigenen Immobilie.

Es ist von einem weiteren Zinsanstieg im Verlauf des Jahres zu rechnen, zumal auch die EZB die Erhöhung des Leitzinses noch im Sommer angekündigt hat.

Gibt es eine Immobilienblase in Deutschland?

Die Experten sind sich darüber nicht einig. So gab es in letzter Zeit verstärkt Warnungen wegen der starken Preissteigerungen bei Immobilien und sogar Warnungen vor einem Platzen dieser angenommen Preisblase. Unter anderem, weil die Preise in den deutschen Großstädten nach Einschätzung der Bundesbank 2021 zwischen 15 und 40 Prozent oberhalb dessen lagen, was gemäß der Fundamentaldaten gerechtfertigt wäre. Die Bundesbank erwog bereits, Maßnahmen zu ergreifen, um riskante Immobilienkredite einzudämmen.

Da deutsche Banken andererseits durch einer solide Prüfung vor jeder Kreditvergabe und seit Beginn des Jahres durch gesunkene Beleihungsgrenzen, höhere Anforderungen an die Kreditnehmer und stark gestiegene Zinsen gegensteuern und  sehr verantwortlich handeln, gehen viele Experten nicht von einer Preisblase aus. Dafür sprechen auch die weiterhin hohe Nachfrage nach Wohnraum, die stark gestiegenen Baukosten und der Wunsch vieler Menschen, sich mit einer Immobilie solide gegen Inflation und Krisenstürme abzusichern.

 

Fazit:

Noch sind die Kaufpreise auf hohem Niveau. Verkäufer, die sich mit einer Verkaufsabsicht tragen, sollten diese evtl. zügig realisieren.

Auch Käufer, die über eine solide Basis aus Eigenkapital und Einkommen verfügen, sollten daher jetzt kaufen, wenn sie ihre Traumimmobilie gefunden haben. 

Weitere Artikel hierzu und zu weiteren Themen finden Sie hier unter folgenden Kategorien:

Schnellkontakt
Kontaktdaten