Die Zukunft Ihrer Immobilie – passend für jede Ihrer Lebensphasen

Ihr Zuhause ist immer auch ein Ort voller Erinnerungen. Sie haben es erbaut, bzw. gekauft und umgebaut, um darin alt zu werden. Hier haben Sie die schönsten Jahre Ihres Lebens verbracht. Hier sind die Kinder groß geworden, bis sie flügge wurden. Eine Familie gründeten und Sie heute mit Ihren Enkeln besuchen. Leben ins Haus bringen. Ihr ZuHAUSe hat immer zu Ihrem Leben gepasst.

Doch mit zunehmendem Alter fragen Sie sich vielleicht, wie es in ein paar Jahren sein wird? Wie Sie dann leben wollen?

Denn auch dann soll Ihr Lebensmittelpunkt mit Ihren Bedürfnissen übereinstimmen. Als Immobilieneigentümer setzen Sie sich vielleicht mit immer wieder mit diesen Fragen rund um Ihr Haus auseinander. Wohneigentum bedeutet auch immer Arbeit und bringt mit dem Alter auch seine Probleme mit sich. Und eigentlich möchten Sie Ihren Ruhestand doch genießen, oder?

Und plötzlich ist das Haus zu groß ...

für Sie alleine. Oder zu weit weg von Kindern und Enkeln. Oder von Arztpraxen und Einkaufsmöglichkeiten. Sie bewohnen vielleicht nur noch einen Teil Ihres Hauses, nutzen nicht alle Räume, müssen diese aber trotzdem reinigen und in Stand halten. Das Grundstück und den Garten pflegen. All das macht viel Arbeit, um den Wert den Immobilie über die Jahre halten zu können. Auch und vor allem im Alter.

Darüber hinaus kann sich Ihr Bedarf an der Einrichtung ändern. Ihre Immobilie muss eventuell barrierefrei umgebaut werden, weil Sie sich einen ebenerdigen Zugang wünschen. Oder ein komfortables und leicht begehbares Duschbad. Auch das will gut überlegt sein. Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht? Oder sich informiert?

 

Auf viele Fragen gibt es nicht die eine Antwort – aber Lösungen

In den vergangenen Jahren meiner Tätigkeit als Immobilienmaklerin und in Gesprächen mit Hauseigentümern sind hinsichtlich der Thematik „Immobilie im Alter“ viele Fragen aufgekommen.

Fragen wie: 

  • Wie kann ich oder wie können wir altersgerecht wohnen?
  • Die Kinder wollen das Haus nicht, was soll damit geschehen?
  • Wie nutzen wir die leer gewordenen Räume in dem großen Haus?
  • Wie kann ich im Alter Haus und Garten in Schuss halten?
  • Die Treppen im Haus werden vielleicht irgendwann zu anstrengend?
  • Welche Alternativen zum Haus gibt es eigentlich für uns?
  • Wir haben jahrelang in diesem Haus gelebt, aber wie wertvoll ist es noch für den Markt?
  • Worauf kommt es uns an? Welche Bedürfnisse haben wir im Alter an unser Zuhause und ist das umsetzbar?

Es gibt nicht die eine Antwort auf diese Fragen, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten. Sie sollen sich im Alter wohlfühlen und so leben, wie es für Sie am angenehmsten ist. Altersgerechter Umbau, Verkauf oder Vermietung sind einige dieser Möglichkeiten, über die wir gemeinsam sprechen können.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei Ihrer Entscheidungsfindung.

Mit Herz und Verstand.

kontakt
Datenschutz*
Schnellkontakt
Daten
Datenschutz*